Herzlich willkommen bei der SPD im Landkreis Günzburg

Kreisvorstand
vorne v.l.: stellv. Kreisvorsitzende Luise Bader, stellv. Kreisvorsitzende Simone Riemenschneider-Blatter, hinten v.l.: Kreisvorsitzender Achim Fißl, stellv. Kreisvorsitzender Tobias Auinger, Kassier Volker Grimm und Schriftführer Frank Otte

Die Kreisdelegiertenkonferenz

Die Ortsvereine wählen Delegierte für die Kreisdelegiertenkonferenz, das höchste Gremium der SPD im Landkreis Günzburg. Die Amtszeit der Delegierten beträgt zwei Jahre. Die Kreisdelegiertenkonferenz nehmen Anträge der Gliederungen des Kreisverbandes, der Arbeitskreise, der Landtagsstimmkreise oder der Bundeswahlkreise und der Arbeitsgemeinschaften entgegen, beraten diese im Plenum und leiten sie anschließend an die Fraktion im Günzburger Kreistag oder die nächst höheren Parteiebenen (SPD-Bezirk Schwaben, die Bayern SPD oder die SPD auf Bundesebene) weiter. Darüber hinaus bestimmt die Kreisdelegiertenkonferenz die Programmatik des Kreisverbandes, z. B. im kommunalpolitischen Programm oder in Einzelentscheidungen. Die Kreisdelegiertenkonferenz ist außerdem für die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für den Kreistag zuständig.

Der Kreisvorstand

Die Kreisdelegiertenkonferenz wählt alle zwei Jahre den Kreisvorstand der Kreis-SPD, der die Geschicke des Kreisverbandes lenkt. Der Kreisvorstand nimmt auf seinen regelmäßigen Sitzungen Stellung zu kommunal-, landes-, bundes- und europapolitischen Themen, befasst sich mit der Organisation der Wahlkämpfe und der Öffentlichkeitsarbeit, führt interne Schulungen durch, bereitet die Kreisdelegiertenkonferenzen (Unterbezirksparteitage) vor und organisiert öffentliche Veranstaltungen.

Ortsvereine

Die Ortsvereine sind die Keimzelle der SPD; hier finden neben der politischen Arbeit für den jeweiligen Ort vielfältige Aktivitäten statt, die von allgemeinen politische Diskussionen während der Vorstandssitzungen über interne politische Bildungsveranstaltungen, öffentliche Veranstaltungen und andere Angebote für interessierte Bürger bis zu regelmäßigen Stammtischen reichen. Organe der Ortsvereine sind der regelmäßig tagende Ortsvereinsvorstand, die jährliche Jahreshauptversammlung (JHV) und die bei Bedarf einberufenen Ortsvereinsversammlungen, zu denen alle Mitglieder eingeladen werden.

Landtagsstimmkreise

Im Landkreis Günzburg gibt es einen Landtagsstimmkreis: 707

Bundeswahlkreise

Der Bundestagswahlkreis Neu-Ulm (Wahlkreis 255) ist ein Wahlkreis für die Wahlen zum Deutschen Bundestag in Bayern. Er umfasst die - Landkreise Günzburg und - Neu-Ulm sowie die Gemeinden Babenhausen, Boos, Breitenbrunn, Egg a.d.Günz, Erkheim, Fellheim, Heimertingen, Kammlach, Kettershausen, Kirchhaslach, Lauben, Niederrieden, Oberrieden, Oberschönegg, Pfaffenhausen, Pleß, Salgen, Westerheim und Winterrieden des Landkreises Unterallgäu.

Die Geschäftsstelle des Kreisverbandes

Dem Kreisvorstand steht zur Wahrnehmung seiner Aufgaben die Geschäftsstelle des Unterbezirkes (Neu-Ulm) zur Verfügung; hier kümmern sich Guido Berning (Offingen) um die täglichen Geschäfte und um die Verwaltung des Kreisverbandes.

Die Arbeitskreise

Die programmatische und inhaltliche Arbeit des Kreisverbandes findet zudem auch in den Arbeitskreisen des Kreisverbandes statt. Diese beschäftigen sich tagesaktuell mit ihrem spezifischen Thema (z.B. Sozialpolitik, Migration, Europa) und entwickeln Zukunftsvisionen.

Die Arbeitsgemeinschaften

Die Arbeitsgemeinschaften der SPD beschäftigen sich ähnlich wie die Arbeitskreise mit speziellen Themenbereichen der Politik und bringen ihre Themen und Positionen in die Diskussion ein. Anders als die Arbeitskreise stellen sie jedoch keine Arbeitsausschüsse des Kreisvorstandes, sondern (wenn auch organisatorisch in den Kreisverband eingeordnet) in ihren Belangen weitgehend selbstständige Gliederung der SPD mit eigenen Vorständen, Jahreshauptversammlungen und Satzungen dar und sind mit eigenen Bezirks-, Landes- und Bundesverbänden auch in der überregionalen Politik aktiv. So gibt es z. B. die AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen), die Jusos (Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD) und die AG 60plus, die AfB (Arbeitsgemeinschaft für Bildungsfragen), AGS (Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen), AsF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) und die AsJ (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen).

Landkreis Günzburg in der SPD

Im Parteivorstand der Bundes-SPD ist die BayernSPD seit dem Parteitag in Karlsruhe (14.-16.11.2005) mit vier Beisitzern vertreten. Als Beisitzer in Parteivorstand wurden gewählt: Dr. h.c. Susanne Kastner, Franz Maget, Dr. Ulrich Maly und Ludwig Stiegler. Die Bundes-SPD gliedert sich in 16 Landesverbände (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen). Der SPD Landesverband Bayern gliedert sich in 7 Bezirksverbände (Mittelfranken, Niederbayern, Oberbayern, Oberfranken, Oberpfalz, Schwaben und Unterfranken). Der SPD Bezirk Schwaben ist vor Ort mit dem SPD Kreisverband Günzburg, Neu-Ulm, Augsburg-Stadt, Augsburg-Land, Dillingen, Memmingen-Unterallgäu, Allgäu-Bodensee, Aichach-Friedberg, Ostallgäu, Donau-Ries vertreten.