CSU und Finanzen = Bock zum Gärtner

22. März 2012 | Steuern / Finanzen

Der Bock als Gärtner - so beschreibt Achim Fißl die Versuche der CSU zum Thema Finanzpolitik. Während die CSU in der Vergangenheit Milliarden verschleuderte will sie sich jetzt als solide Partei mit Weitblick und Augenmaß präsentieren.

Laut Günzburgerzeitung vom 21.3.2012 spricht Söder über nachhaltige Finanzpolitik. "Eine Witz- und Lachnummer" für Achim Fißl. Die CSU hat in der Vergangenheit das Tafelsilber verprasst, hochspekulative Projekte gefördert die Milliardenschäden abgeschlossen wurden und will sich jetzt darauf besinnen, nicht mehr geld auszugeben als eingenommen wird.

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.265.649.972 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren