Beschluss Bioenergie

04. Juli 2012 | Energiewende

Auf unserem Bezirksparteitag haben sich die Delegierten der SchwabenSPD für unseren Antrag "Bioenergie" ausgesprochen. Der Antrag wurde auf unserer Kreiskonferenz zuvor beschlossen.

Es kann nicht sein, dass sogenannte „Bioenergie“ von anderen Ländern oder gar Kontinenten im-portiert wird und dann z.B. der Urwald wegen uns abgeholzt wird um Palmölplantagen zu bauen. Bioenergie darf in Zukunft nur lokal bzw. regional gewonnen werden. Der Anbau der Bio-Energie muss im Einklang mit der Natur stehen. Monokulturen wie zum Beispiel Energiemaisfelder gehören nicht dazu. Eine weitergehende nachhaltige Nutzung von Biomasse muss sich daher auf noch un-genutzte Potenziale wie z.B. organische Reststoffe und eine hocheffiziente Nutzung (Kraft-Wärme-Kopplung - KWK) konzentrieren. Eine Ausweitung des Anbaus von Energiepflanzen wie z.B. Mais ist umweltpolitisch kontraproduktiv.

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.203.203.331 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren